Deep Link

    Aus SEO-Lexikon

    Ein Deep Link ist ein Hyperlink, der grundsätzlich auf eine Unterseite zeigt. Sein Pendant bildet der so genannte Surface Link, der wiederum stets auf eine Startseite gerichtet ist. Die Herkunft bzw. ob der Link von einer Start- oder Unterseite stammt, ist hingegen nicht von Relevanz.

    Deep Links lassen sich in zwei Kategorien einteilen, nämlich in interne sowie externe Deep Links.

    Interner Deep Link

    Im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung werden interne Deep Links aus zwei Gründen gesetzt. Da wäre zunächst die Gewährleistung einer guten Indexierbarkeit der Unterseiten. Oft sind die wichtigen Unterseiten über eine Linkhierarchie zu erreichen, die sich über zahlreiche Ebenen erstreckt. Hierdurch kann es passieren, dass Unterseiten von neu erstellten Webprojekten oder später ergänzte Unterseiten von Google sowie anderen Suchmaschinen nicht sofort gefunden werden. Deep Links, die zum Beispiel auf der Startseite oder in Blogbeiträgen gesetzt werden, sollen den Spider möglichst schnell zur neuen Unterseite schicken, damit eine zeitnahe Indexierung erfolgt.

    Zugleich werden Links dieser Art eingesetzt, um die interne Link Popularity gezielt zu stärken. Je nach Content Management System kann es zum Beispiel passieren, dass vor allem die wenig bedeutsamen Kategorieseiten intensiv verlinkt werden. Ergänzende Deep Links beeinflussen das Linkprofil der Domain, um die bedeutsamen Unterseiten im Ranking gezielt zu stärken.

    Externer Deep Link

    Auch hier können die Links zwei unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Die erste Aufgabe besteht ebenfalls darin, neue angelegte bzw. noch nicht nicht indizierte Unterseiten einer Domain anzulinken, damit diese in den Suchindex aufgenommen werden.

    Die zweite Aufgabe ist die Stärkung der Rankings. Hier dienen Deep Links schlichtweg als Backlinks. Sie sollen das Linkprofil der Domain stärken und zugleich das Ranking der angelinkten Unterseite erhöhen. Hierbei wird gerne mit themenrelevanten Linktexten gearbeitet.