Google Adwords

    Aus SEO-Lexikon

    Adwords ist das hauseigene SEA Programm von Google, über sich Webseiten direkt in der Google Websuche bewerben lassen. Es verkörpert den wichtigsten Monetarisierungskanal des Suchmaschinenbetreibers: Mehr als 80 Prozent seiner Milliardeneinnahmen erwirtschaftet Google über Adwords.

    Funktionsweise

    Der Name des SEA Programms rührt von der Tatsache, dass Nutzer ihre Adwords (deutsch: Werbewörter) festlegen, zu denen sie Werbung in der Google Suche schalten. Die selbst formulierten Anzeigen erscheinen in der Google Suche nur, wenn Suchende exakt die Begriffe eingeben, zu denen Werbung gebucht wird. Auf diese Weise wird erreicht, dass Werbende exakt die Personen ansprechen, die sie auch tatsächlich erreichen möchten.

    Adwords Anzeigen müssen sich keinesfalls auf die Google Suche beschränken. Es ist ebenso möglich, Werbung auf anderen Google Seiten (z.B. innerhalb von Gmail) oder sogar externen Webseiten (dem Google Content-Netzwerk) zu schalten.

    Kosten und Abrechnung

    Die Abrechnung der Werbemaßnahmen erfolgt auf PPC Basis: Pro Klick auf eine Werbeanzeige wird ein bestimmter Betrag fällig. Wie hoch dieser bemessen ist, hängt im Wesentlichen von der Wettbewerbssituation zwischen den Werbetreibenden ab. Je mehr Werbende es gibt, desto höher liegt der Preis. Verallgemeinert gilt, dass der Preis für einen Klick je nach Themenbereich zwischen einem Cent und ca. 20 Euro liegt. Die Abrechnung erfolgt entweder per Kreditkarte oder per Vorauszahlung bzw. Banküberweisung.

    Google Adwords zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es eine maximale Kostensicherheit verspricht. Werbetreibende legen selbst fest, wie viel sie für einen Klick (für jedes Adword lässt sich eine individuelle Kostengrenze bestimmen) maximal bezahlen möchten. Außerdem lassen sich Tagesbudgets festlegen, damit die Kosten jederzeit kontrollierbar bleiben.

    Besonderheiten

    Das Programm zeichnet sich im Vergleich zu ähnlichen Diensten anderer Suchmaschinen vor allem dadurch aus, dass sich Google in der Lage befindet, sehr viel Traffic zu generieren. Gleichzeitig existieren zahlreiche Möglichkeiten der Feinabstimmung. Vor allem das Kampagnen-Management gilt als sehr leistungsstark, da es eine spielend leichte Optimierung einzelner Kampagnen gestattet. Es ist zum Beispiel problemlos möglich, ähnliche Kampagnen gleichzeitig oder auch nacheinander zu testen, um somit die effektivsten Methoden zu ermitteln.

    Außerdem lässt sich Google Adword in Verbindung mit Google Analytics einsetzen. Nutzer erhalten hierdurch die Möglichkeit, die Effizienz ihrer einzelnen Kampagnen noch präziser zu ermitteln. Sofern die technischen Möglichkeiten vollständig ausgeschöpft werden, lässt sich beispielsweise genau sagen, welche Adwords in Verbindung mit welchen Landingpages das beste Ergebnis liefern. Zudem ist es möglich, mit UTM Links zu arbeiten und somit Adwords im Rahmen einer Gesamtbewertung zu berücksichtigen, die auch andere Traffic-Kanäle (z.B. Newsletter oder Social Media) umfasst.