Keyword

    Aus SEO-Lexikon

    Das Keyword ist eines der zentralen Elemente im Suchmaschinen Marketing (SEM). Sowohl bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) als auch dem Search Engine Advertising (SEA) steht es im Fokus. Es bildet die zentrale Schnittstelle zwischen drei Parteien, nämlich zwischen Nutzer, Suchmaschinenbetreiber und Seitenbetreiber.

    Aus der Perspektive des Nutzers betrachtet ist das Keyword nichts anderes als ein Suchbegriff. Der Nutzer verfolgt ein bestimmtes Ziel, er möchte sich von der Suchmaschine relevante Treffer anzeigen lassen. Der Suchmaschinenbetreiber erfasst das Keyword, um anschließend sowohl passende Seitentreffer als auch Werbeanzeigen auszugeben. Seitenbetreiber buchen wiederum Anzeigen zu ausgewählten Keywords und richten ihre Suchmaschinenoptimierung auf ausgewählte Keywords aus, um so ihre Zielgruppe zu erreichen.

    Ausrichtung des Online Marketings auf die Zielgruppe

    Ein Ansprechen der Zielgruppe ist erst möglich, nachdem bekannt ist, welche Suchbegriffe bei Google und anderen Suchmaschinen eingegeben werden. Umso wichtiger ist es, Zeit in die Keyword Recherche zu investieren und herauszufinden, auf welche Keywords optimiert werden muss.

    Die Recherche lässt sich auf unterschiedlichem Wege angehen, es bietet sich an, mit einem Brainstorming zu beginnen. Die meisten Suchmaschinenoptimierer arbeiten jedoch mit Tools, insbesondere dem Keyword Tool von Google. Weiterhin gibt es auch Keyword Datenbanken, die einige SEO und SEA Agenturen selbst aufgebaut haben ihren Kunden zur Verfügung stellen.

    Ziel der Recherche ist es, möglichst sämtliche Suchbegriffe zu ermitteln, die von der Zielgruppe verwendet werden. Eine solch breite Abdeckung ist deshalb empfehlenswert, weil die Nutzer ihre Websuche zum Teil ganz verschieden angehen. Außerdem bietet das Abdecken aller relevanten Suchbegriffe die Chance, einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen: Sollten Mitbewerber einige Begriffe nicht abdecken, lassen sich gute Rankings vergleichsweise leicht erzielen und auch bei SEA Maßnahmen kann von niedrigeren Klickpreisen profitiert werden.

    Allerdings gibt die Mehrheit der Nutzer überwiegend dieselben Suchbegriffe ein, sodass es umso wichtiger ist, diese Begriffe im Rahmen des Online Marketings zu bearbeiten. In Anbetracht des hohen Traffic Potentials werden diese Begriffe auch als Money Keywords bezeichnet. Mit der Einführung von Google Suggest wurde die Bedeutung der Money Keywords zusätzlich gestärkt.

    Den Gegenpol zu den Money Keywords bilden Nischen-Keywords, die folglich eher selten eingegeben werden. In Anbetracht des geringeren Traffic Potentials sind sie für einige Seitenbetreiber nicht so attraktiv, wodurch sich anderen Marktteilnehmern die Chance bietet, zu vergleichsweise niedrigen Kosten am Marktgeschehen teilzunehmen.