Linkbuilding

    Aus SEO-Lexikon

    Das Linkbuilding ist eine Maßnahme der Suchmaschinenoptimierung, die dem Aufbau neuer Backlinks dient. Weil diese Maßnahmen nicht auf der eigenen Website, sondern anderweitig im Web stattfinden, fallen sie in den Bereich der Offpage Optimierung.

    Grundidee und Prinzipien

    Ziel des Linkbuildings ist die Generierung neuer Links, die auf die Seite verweisen, deren Rankings verbessert werden sollen. Linkziele können sowohl die Domain bzw. die Startseite als auch Unterseiten sein. Sofern ein Link auf eine Unterseite zeigt, bezeichnet man ihn auch als Deep Link.

    Das Setzen von Links kann deutliche Verbesserungen der Rankings zur Folge haben. Allerdings wird solch eine Verfahrensweise von Google unter Umständen (je nach Methode des Linkbuildings) als Verstoß gegen die hauseigenen Richtlinien betrachtet, wodurch Abstrafungen bzw. Verschlechterungen der Rankings drohen. Umso wichtiger ist es, das Linkprofil der Domain und das Wachstum des Profils möglichst natürlich erscheinen zu lassen.

    In diesem Zusammenhang spielt insbesondere die Wahl der Ankertexte eine wichtige Rolle. Ein Linktext soll möglichst natürlich wirken, weshalb nur bedingt als empfehlenswert gilt, Money Keywords als Ankertexte heranzuziehen. Mehr Sicherheit verspricht die Verwendung von Ankertext-Phrasen, die das Keyword unter Umständen gar nicht enthalten. Auch URL-Links gelten als vergleichsweise sicher.

    Ein weiterer Punkt ist die Themenrelevanz. Backlinks versprechen vorrangig dann eine positive Wirkung auf die Rankings, sofern sie von Domains mit thematischer Nähe stammen. Links von themenfremden Domains entfalten oft keine oder lediglich eine schwache Wirkung.

    Herkunft der Links

    Beim Linkbuilding kann auf verschiedene Linkquellen zurückgegriffen werden bzw. existieren verschiedene Strategien der Generierung neuer Links.

    Links auf Plattformen selbst erzeugen: Es gibt Webseiten, auf denen Außenstehende selbst Inhalte erstellen und somit auf (Unter-)Seiten auch Backlinks unterbringen können. Blog- und Foreneinträge sowie Profilbeschreibungen zählen beispielsweise hierzu.

    Linktausch: Der Linktausch ist ein Geschäft zwischen Linkbuilder und einem neuen Linkgeber. Der Linkgeber setzt einen Link zur Zielseite, im Gegenzug erhält er ebenfalls einen Link. Eine unmittelbar gegenseitige Verlinkung (auch als reziproke Verlinkung bezeichnet) hat eine aufhebende / neutralisierende Wirkung, weshalb häufig zwischen drei oder gar vier Domains getauscht wird.

    Linkkauf: Es werden Links bei anderen Seitenbetreibern eingekauft. Der Vorteil gegenüber dem Linktausch besteht darin, dass keine zusätzlichen Domains benötigt werden, um Tauschlinks anzubieten. Außerdem zeigen Seitenbetreiber im Allgemeinen ein größeres Interesse am Setzen von Links gegen Bezahlung als gegen den Erhalt von Tauschlinks. Üblicherweise werden Links beim Linkkauf gegen Einmalbeträge erworben, die Linkmiete ist eine Variante des Kaufs.

    Linkbait: Mit der Veröffentlichung hochwertiger Inhalte, die viel Interesse auf sich ziehen, wird versucht andere Seitenbetreiber dazu zu bewegen, Links freiwillig und somit ohne direkte Gegenleistung zu setzen. Infografiken, Interviews und Videos haben sich als gute Linkbait-Inhalte bewährt.

    Unterstützung durch Tools

    Sobald Linkbuilding im größeren Rahmen betrieben wird, führt an der Nutzung professioneller SEO Tools kein Weg vorbei. Hierbei ist zwischen drei verschiedenen Arten von Tools zu unterscheiden.

    Linkbewertung: Im Mittelpunkt steht die Suche nach Domains, die selbst definierten Ansprüchen gerecht werden und somit als potentielle Linkgeber in Frage kommen. Diese Maßnahme soll sicherstellen, dass schädliche Links nicht gesetzt werden. Vor allem die LinkResearchTools werden hierfür gerne eingesetzt.

    Monitoring: Es kann passieren, dass Linkpartner ihre gesetzten Links absichtlich oder auch unabsichtlich löschen. Monitoring Tools unternehmen eine regelmäßige Prüfung, damit solche Ereignisse zeitnah erkannt werden und eine Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Webmaster erfolgen kann.

    Partnerverwaltung: Im Linkbuilding spielen Partnerschaften eine wichtige Rolle. Partnerverwaltungen helfen dabei, diese Partnerschaften im Auge zu behalten und um beispielsweise zu erfassen, über welche Domains ein Partner verfügt.