Metadaten

    Aus SEO-Lexikon

    Metadaten dienen der gezielten Übermittlung von Informationen an Suchmaschinen und ähnliche Dienste (z.B. Online-Bibliotheken). Sie werden nicht über die eigentlichen Inhalte und somit nicht öffentlich sichtbar kommuniziert, stattdessen erfolgt eine Übermittlung der Daten im Hintergrund. Sie beziehen sich im Regelfall nicht auf ganze Webprojekte, sondern auf Einzelseiten.

    Die zunehmende Integration von Meta-Daten erfolgte, um die Kommunikation mit Suchmaschinen zu vereinfachen und gleichzeitig einen Beitrag zur Schaffung besserer Suchergebnisse zu leisten. Eine der einst bedeutungsreichsten Maßnahmen war die Einführung des Meta-Keyword Tags: Seitenbetreiber kommunizieren auf diesem Weg, mit welchen Inhalten sich ihre Webseiten / Unterseiten beschäftigen.

    Funktionsweise

    Die Mitteilung der eigentlichen Informationen erfolgt direkt im HTML-Code der Webseite. Die meisten Metadaten werden im HTML-Head untergebracht, wofür spezielle HTML-Tags zur Verfügung stehen. Für jede einzelne Kategorie der Meta-Daten gibt es ein eigenes Tag, das im HTML-Standard definiert ist.

    Weil viele Seitenbetreiber und deren Redakteure über keine tiefgreifenden HTML-Kenntnisse verfügen, werden die Metadaten meist über Eingabefelder der jeweiligen Content Management Systeme eingetragen. Wichtig ist, dass Nutzer zumindest wissen, welchen Sinn und Zweck die einzelnen Felder haben, damit stets die korrekten Daten eingetragen werden.

    Die wichtigsten Meta-Angaben

    Metadaten werden keinesfalls nur für die Suchmaschinenoptimierung gemacht. Die folgenden Angaben haben im Hinblick auf das Thema SEO die größte Bedeutung.

    Title: Legt den eigentlichen Titel der Seite fest. Er wird von den Suchmaschinen besonders stark gewichtet und sollte daher das Haupt-Keyword der jeweiligen Seite / Unterseite beinhalten. Außerdem wird der Title fast immer im Snippet (Auszug der Website) der SERPs dargestellt.

    Description: Eine ergänzende Beschreibung, die darüber informieren soll, mit welchem Thema sich die jeweilige Seite beschäftigt. Auch Sie wird oft im Snippet angezeigt und ist daher von großer Bedeutung.

    Keywords: Eine simple Aufzählung der wichtigsten Keywords / Themen, mit denen sich eine Webseite befasst. Die Bedeutung dieser Angabe hat in den vergangenen Jahren jedoch stark nachgelassen.

    Author: Informiert darüber, wer Autor / Erschaffer der jeweiligen Inhalte ist. Kann ebenfalls in den SERPs bzw. im Snippet erscheinen.

    Die häufigsten Fehler

    Die Bedeutung einzelner Meta-Angaben wird manchmal falsch verstanden, wodurch sich gravierende Fehler einschleichen. Es folgt eine Übersicht der häufigsten Fehler.

    Unpassender Title: Ein Titel, der lediglich ein Wort (z.B. das Keyword) umfasst, ist selten aussagekräftig und somit für die Suchmaschine schwer einzuordnen. Wer zum Beispiel nur das Keyword „Autoversicherung“ verwendet, hat kaum Chancen auf ein gutes Ranking. Aussagekräftigere Titel wie „Autoversicherung hier vergleichen“ oder „Autoversicherung fristgerecht kündigen) sind wesentlich hilfreicher.

    Zu viele Keywords: Das Keyword-Tag wird oft mit zu vielen Begriffen gefüllt oder alle Unterseiten halten dieselben Keyword Metadaten. Besser ist es, immer nur exakt die Wörter zu verwenden, welche die Thematiken der einzelnen Seiten genau beschreiben.

    Trostlose Description: Mit einem guten Text im Snippet ist es möglich, den Suchenden gezielt anzusprechen und einen Reiz zu schaffen, die jeweilige Webseite zu besuchen. Gut formulierte Meta-Descriptions tragen maßgeblich dazu bei, Traffic und Conversion Rates zu steigern.