Universal Search

    Aus SEO-Lexikon

    Die Universal Search verkörpert eine erweiterte Form der Websuche, die sich durch ihre vielfältigen Suchergebnisse auszeichnet und somit dem Nutzer einen noch größeren Mehrwert bieten soll. Sie selbst muss nicht eigens aktiviert werden. Ob Google entsprechende Suchergebnisse ausliefert, hängt im Wesentlichen vom eingegebenen Suchbegriff ab.

    Es wird von der Universal Search gesprochen, sobald Google seine SERPs um zusätzliche Treffer anreichert. Ergänzend zu den klassischen Snippets (die meist Seitentitel, einen kurzen Textauszug sowie die URL oder einen Teil der URL enthalten) werden beispielsweise auch Bilder oder Videos angezeigt.

    Trefferarten in der Übersicht

    Es existiert ein breites Spektrum unterschiedlicher Treffer, die Google in seine Universal Search integriert hat. Es folgt eine Übersicht der häufigsten Trefferarten.

    • Bilder: Direkt in den SERPs werden ein oder mehrere Bilder verkleinert angezeigt. Ein Klick auf ein solches Bild führt direkt zur Zielseite.
    • Lokale Treffer: Wird nach regionalen Anbietern gesucht, blendet Google gerne Adressdaten oder Karten ein. Selbiges kann sogar trotz fehlender regionaler Eingrenzung (bei Eingabe des Suchbegriffs) durch den Anbieter geschehen.
    • News: Zu Sucheingaben, die einen aktuellen Themenbezug haben, liefert Google spezielle Nachrichtentreffer aus. Diese erscheinen in der Websuche meist nur temporär bzw. solange wie das jeweilige Thema aktuell ist.
    • Shopping: Sehr verbreitet bei der Suche nach konkreten Produkten. Google schlägt einzelne Händler vor und zeigt außerdem Produktbilder sowie Preisinformationen an.
    • Video: Videoinhalte werden mit einem Vorschaubild angezeigt. Die Treffer können entweder direkt zur Zielseite oder auch auf Videoportale (z.B. YouTube) führen.

    Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

    Gleich mehrere Gründe sprechen dafür, die Universal Search im Rahmen von Optimierungsstrategien zu berücksichtigen. Da wäre zunächst die Möglichkeit, in den Suchergebnissen besser hervortreten zu somit den Traffic steigern zu können. Vor allem Videos sowie Beiträge mit Bewertung (Kennzeichnung durch Sterne) sind für hohe Klickraten bekannt und können der erstplatzierten Seite viel Traffic stehlen.

    Weiterhin bietet die Universal Search die Chance, gleich mehrfach in den Top10 Treffern zu einem Begriff vertreten zu sein. So ist es zum Beispiel möglich, in den SERPs mit einem regulären Treffer sowie gleichzeitig einem Videobeitrag vertreten zu sein. Auch indirekte Zusatzerwähnungen sind möglich, indem beispielsweise mit einem YouTube Video gerankt wird, welches man selbst erstellt hat und das wiederum Verweise auf die eigene Website enthält.

    Die Erzeugung solcher Mehrfachtreffer bedarf jedoch einer guten Vorbereitung. Immerhin geht es darum, Inhalte gezielt zu erweitern oder sie sogar auf verschiedene Kanäle zu portieren und dort wiederum zu optimieren. Eine umfassende Kompetenz in SEO Teildisziplinen, wie beispielsweise der Video Optimierung, gilt daher als unverzichtbar.